Überspringen zu Hauptinhalt

Mitgliederversammlung 2021

EINLADUNG Die Jahreshauptversammlung des Vereins für corpsstudentische Geschichtsforschung e.V. muss leider virtuell stattfinden am Donnerstag, dem 20. Mai 2021 um 19.00 Uhr [hr] Für die Mitgliederversammlung sind folgende Tagesordnungspunkte vorgesehen: Gedenken an die Verstorbenen Genehmigung des Protokolls der MV 2019…

weiterlesen

Neues Coronajahr

Allen Mitgliedern und Freunden des Vereins wünscht der Vorstand ein zufriedenes Jahresende und einen zuversichtlichen Start ins Neue Jahr. Wenn irgend möglich, soll die überfällige Mitgliederversammlung am Donnerstag, dem 20. Mai 2021 auf der Rudelsburg stattfinden. Dort wehte vor einem…

weiterlesen

Historischer Pauktag

Im Wintersemester 2019/20, lange vor der COVID-19-Pandemie, hatte der Mitteldeutsche CSC beschlossen, im Sommersemester 2020 den letzten Bestimmtag erstmals auf der Rudelsburg abzuhalten. Bis dahin waren gegen Schluss eines Sommersemesters oft Waldpauktage in Tharandt vereinbart worden. Der Kastellan vulgo Pächter…

weiterlesen

Nichts geht mehr

Wegen der COVID-19-Pandemie abgeblasen sind die Weinheimtagung, der Kösener Congress und die großen Stiftungsfeste von Rhenania Bonn, Guestphalia Bonn, Thuringia Jena, Saxo-Borussia und Masovia. Die für die Wachenburg vorgesehene Mitgliederversammlung des VfcG wird auf 2022 verschoben. Die nächste Mitgliederversammlung wird…

weiterlesen

Ältester Korpsstudent Deutschlands

Horst Alsleben, dem größten Kenner des Klosters Dobbertin, ist der Hinweis auf den seinerzeit ältesten Corpsstudenten zu verdanken: Carl Bassewitz kam am 3. November 1809 zu Neuhof bei Warin zur Welt. Nach dem Abitur an der Domschule Güstrow studierte er Theologie in Rostock. Seit 1832 bei Vandalia aktiv, klammerte er dreimal die erste Charge (Kösener Korpslisten 1910, 185/293). “Wegen wiederholten unbefugten Badens in der Ostsee am Strande des Fischerdorfes Warnemünde, sowie wegen nicht genügenden Kollegienbesuches erhielt er das Consilium abeundi. Von seinem Korps Vandalia feierlich geleitet, verließ er Rostock, um seine Studien in Berlin fortzusetzen und in Leipzig abzuschließen, wo er 1834 das Tentamen bestand.”

weiterlesen

Gedenkstunde in Plötzensee

Zu Ehren der Corpsstudenten im Widerstand veranstalten der Kösener SC-Verband und der Verband Alter Corpsstudenten am 21. Juli 2019 um 15 h.s.t. eine Gedenkstunde in der Hinrichtungsbaracke in Berlin-Plötzensee. Für den Vorort spricht Ranft Teutoniae Gießen, Guestphalia et Suevoborussiae, für…

weiterlesen
An den Anfang scrollen